Ultimate Fishing Books

Jürgen Oeder mit Fisch

Jürgen Oeder

Angeln und alles was Flossen und Schuppen hat war schon immer Leidenschaft. Warum, weiß niemand in der Familie. Klar ist nur, dass ich bereits im zarten Alter von acht Jahren Stichlinge im Fluss hinter dem Haus fing und sie bis zu deren vorzeitigem Ende in einem Gurkenglas hielt. Die Weichen ins Salzwasser wurden dann während eines Mexiko-Urlaubs gestellt. Ich fuhr mit einem Berufsfischer hinaus und fühlte mich wie Hemingways „Alter Mann“, weil ich an einer Handleine meinen ersten „großen“ Fisch fing, einen Pazifischen Segelfisch.

Nächster prägender Meilenstein war ein vor Kenia gefangener Weltrekordhai. Er führte mich zu einer Expedition mit dem Haifischforscher Prof. Samuel Gruber vor die Bahamas, wo ich Tiger-, Blacktip- und Zitronenhaie im Dienste der Wissenschaft fing.

Drei IGFA-Weltrekorde und etliche Reisen rund um den Globus später reifte dann die Idee, ein Buch zu schreiben, das die Arbeiten von Peter Goadby und Marc Richard fortführen sollte: Es entstand „Das große Buch vom Big Game Angeln – Fische, Köder und Reviere“, mit 480 Seiten und hunderten Fotos, Grafiken und Tabellen.

Diese Publikation war schnell vergriffen und führte zu einem Auftrag des Deutschen Museums für Jagd und Fischerei: Ich organisierte eine Sonderausstellung über Haie, die mit 25.000 Besuchern zu einem überaus großen Erfolg wurde.

In meiner Freizeit stelle ich aber nicht nur Marlinen, Thunen oder GTs nach und schreibe über sie. Mein Herz schlägt seit mehr als 40 Jahren auch fürs Fliegenfischen.

Neben meiner Leidenschaft habe ich auch einen Beruf: Ich bin Journalist und justizpolitischer Korrespondent einer Nachrichtenagentur.